RBL D2-Junioren 2010/11 (U12)

Gesperrt
Anderson

RBL D2-Junioren 2010/11 (U12)

Beitrag von Anderson » Di 21. Sep 2010, 16:03

Ich mache jetzt mal ein eigenes Thema für diese Mannschaft auf.

Ich erwarte umgehend:
- Kader
- Foto
- Spielberichte

Danke! :P

Pudding
Beiträge: 399
Registriert: So 28. Mär 2010, 18:29

Re: RBL D2-Junioren 2010/11 (U12)

Beitrag von Pudding » Di 21. Sep 2010, 17:15

mehr kann die Wiki momentan nicht bieten:


http://www.bulls-club.de/wiki/index.php ... 2-Junioren

Pudding
Beiträge: 399
Registriert: So 28. Mär 2010, 18:29

Re: RBL D2-Junioren 2010/11 (U12)

Beitrag von Pudding » Di 21. Sep 2010, 17:16

Pudding hat geschrieben:mehr kann die Wiki momentan nicht bieten:


http://www.bulls-club.de/wiki/index.php ... 2-Junioren

(bin auch an o.g. interessiert :) )

solinvictus
Beiträge: 105
Registriert: Do 5. Aug 2010, 11:33

Re: RBL D2-Junioren 2010/11 (U12)

Beitrag von solinvictus » Do 23. Sep 2010, 09:25

@pudding
Du hast ´ne pN. Kader ist vervollständigt soweit das zum jetzigen Zeitpunkt möglich ist.
Ob Spielberichte Sinn machen ist fraglich. Dafür ist das Team in der falschen Liga und zu dominant. Man sollte sich vielleicht auf die Angabe der Torschützen beschränken. Bei Testspielen gegen gleichwertige Gegner könnte ich mir aber vorstellen eine Spielanalyse zu liefern.

jako

Re: RBL D2-Junioren 2010/11 (U12)

Beitrag von jako » Do 23. Sep 2010, 21:47

Pudding hat geschrieben:
Pudding hat geschrieben:mehr kann die Wiki momentan nicht bieten:


http://www.bulls-club.de/wiki/index.php ... 2-Junioren

(bin auch an o.g. interessiert :) )
Nur gut das es den FCS und Lok gibt. Sonst müßte Dr. Mö. mit Bambinis von vorn anfangen. :lol:

Anderson

Re: RBL D2-Junioren 2010/11 (U12)

Beitrag von Anderson » Fr 24. Sep 2010, 08:47

Der Spieler Marvin Thom hat die letzte Saison für die SG Taucha 99 bestritten, soweit ich weiß. Beim FC Sachsen war er jedensfalls bis Anfang Juni nicht.

Es fällt immerhin auf, dass gut die Hälfte der Spieler von kleinen Vereinen außerhalb Leipzigs kommt. Die besseren Spieler von Vereinen wie Markranstädt, Markkleeberg, Rotation, Engelsdorf o.ä. hat man wohl nicht bekommen (oder nicht gewollt). Oder aber diese Vereine waren in der Lage, den sportlichen Wert eines Wechsels zum gegenwärtigen Zeitpunkt realistisch einzuschätzen und konnten deshalb ihre guten Spieler zumindest für das Nächste zum Bleiben bewegen.

Die oben genannte Hälfte des Teams hat noch keinerlei sportlichen Kontakt mit den Besten ihres Jahrgangs in Deutschland gehabt und hat demnach noch keine Vorstellung, wo bereits in dieser Altersklasse "der Hammer hängt". Dieser Punkt erklärt dann auch die Einschätzung von @ solinvictus, dass das Potential dieser Spieler (vielleicht bis auf Ausnahmen) von diesen selbst und auch deren Eltern bisweilen stark überschätzt wird.

solinvictus
Beiträge: 105
Registriert: Do 5. Aug 2010, 11:33

Re: RBL D2-Junioren 2010/11 (U12)

Beitrag von solinvictus » Fr 24. Sep 2010, 09:58

@anderson
Ganz so ist es nicht. RBL hat die Vereine offiziell angeschrieben und Interesse bekundet die jeweiligen Spieler zu den Sichtungstagen einzuladen (immerhin wollte man keinen Stress!). Leider sind diese Einladungen teilweise innerhalb der Vereine nicht an die betreffenden Spieler weitergeleitet worden, so daß diese, bzw. deren Eltern, gar nichts davon wußten. Das untersteicht einmal mehr die Tatsache,daß eben nicht alle Wunschspieler derzeit im Kader stehen und es ganz sicher mittelfristig personelle Veränderungen geben wird.
Und was den Spieler Marvin Thom betrifft ist es so, daß der Junge bei einigen Vereinen zum Probetraining war und sich dann,praktisch last minute, für RBL entschieden hat.
Noch was zu den Turnieren. Die absoluten Spitzenturniere, egal ob Feld oder Halle, wird RBL noch gar nicht spielen können, da man dort nicht so ohne weiteres eingeladen wird. Dazu muß man sich erstmal im Nachwuchsbereich einen Namen machen, ansonsten wird man nämlich auf höchstem Niveau gar nicht wahrgenommen. Da wir aber am Anfang stehen und schon die Turniere in Berlin eine echte Herausforderung darstellen (da werden einige schon schwer über das höhere Spieltempo staunen und möglicherweise überfordert sein),ist das durchaus ausreichend. Es braucht halt Zeit sich auch überregional zu etablieren bzw. seine Visitenkarte zu hinterlassen.

Benutzeravatar
Imperator
Beiträge: 10272
Registriert: Do 8. Okt 2009, 11:18

Re: RBL D2-Junioren 2010/11 (U12)

Beitrag von Imperator » Fr 24. Sep 2010, 10:31

solinvictus hat geschrieben:@anderson
Ganz so ist es nicht. RBL hat die Vereine offiziell angeschrieben und Interesse bekundet die jeweiligen Spieler zu den Sichtungstagen einzuladen (immerhin wollte man keinen Stress!). Leider sind diese Einladungen teilweise innerhalb der Vereine nicht an die betreffenden Spieler weitergeleitet worden, so daß diese, bzw. deren Eltern, gar nichts davon wußten.
Wow, ... schön auch mal die andere Seite der Medaille zu erfahren.
Zumal jako ja immer nur davon spricht, dass der böse RBL ungerechtfertigter Weise mit den Spielern in Kontakt tritt, anstatt mit dem Verein. (nix für ungut) ;)
Wenn man aber vorher mit dem Verein Kontakt aufnahm, aber diese heimlich die Anfragen vernichteten, finde ich es legitim, dann bei den Spielern oder Eltern direkt anzufragen.

War mir aber schon fast klar, dass man bei all der Professionalität des RBL sehr wohl den Weg des Regelwerks (wenn auch des ungeschriebenen) einhält, oder einzuhalten versucht.

Desweiteren glaube ich eh fest daran, dass wenn der RBL mal mit Trainingsgelände und Co. gefestigt ist, sich einige der Besten der Region schon durchaus auch selbst beim RBL bewerben werden und nicht erst auf Anfragen warten müssen.
Alexander Zorniger:
"In anderen Vereinen werden die Spieler auch mit Geld bezahlt und nicht mit ehemaligen Meisterwimpeln."


"Wer die Wahrheit sagt, sollte sein Pferd gesattelt lassen."
(Sprichwort)

solinvictus
Beiträge: 105
Registriert: Do 5. Aug 2010, 11:33

Re: RBL D2-Junioren 2010/11 (U12)

Beitrag von solinvictus » Fr 24. Sep 2010, 12:23

Da es gerade für die kleineren Vereine,abgesehen davon das die jeden Beitragszahler brauchen, schon schwer genug ist ihre Mannschaften voll zu bekommen, ist es nur logisch und fair eben nicht hintenrum die Spieler "anzugraben" sondern den offiziellen Weg zu suchen. Dazu wurden auch die Sichtungstage für die jeweiligen Jahrgänge offiziell über die Vereins-HP bekanntgegeben. Anderslautende Meinungen, leider weit verbreitet, sind reine Spekulation.

Anderson

Re: RBL D2-Junioren 2010/11 (U12)

Beitrag von Anderson » Fr 24. Sep 2010, 13:33

Imperator hat geschrieben:... Wow, ... schön auch mal die andere Seite der Medaille zu erfahren.
Zumal jako ja immer nur davon spricht, dass der böse RBL ungerechtfertigter Weise mit den Spielern in Kontakt tritt, anstatt mit dem Verein. (nix für ungut) ;)
Wenn man aber vorher mit dem Verein Kontakt aufnahm, aber diese heimlich die Anfragen vernichteten, finde ich es legitim, dann bei den Spielern oder Eltern direkt anzufragen....
.
Zur Wahrheit gehört auch, dass RB bei einem Vereins im Leipziger Südosten dem Vernehmen nach wegen über 30 Spielern offiziell angefragt hat. Man hat dann wegen der daraus resultierenden berechtigten Empörung diese Anfragen offiziell zurückgezogen und ist teilweise an die Eltern direkt herangetreten.

Für mich ist bei Kenntnis dieser Sachlage absolut verständlich, dass andere Vereine mauern und die Anfragen von RB tatsächlich direkt in den Papierkorb weitergeleitet haben.
Zu guter Letzt ist den Kleinfeldmanschaften von RB in keiner Weise geholfen, wenn sie die halbwegs ernstzunehmende Konkurrenz im Bezirk gezielt ausbluten und dann auf dem Feld keine Gegner mehr haben. Ab C-Jugend geht es dann gegen Chemnitz, Dynamo usw., da sieht die Sache anders aus.

Zum Begriff Legitimität: Ich unterscheide schon noch zwischen rechtlicher und moralischer Legitimität.

Gesperrt